Installationsansicht  |  ausstellungsraum.at Erdgeschoß  |  Wien 2010

Aufzeichnungen - seit 2009

Aufzeichnung ist ein bemerkenswert vieldeutiger Begriff, der, ureigentlich wohl von einer bildnerischen Tätigkeit ausgehend, mittlerweile geradezu ausschließlich die Aufnahme unzeichnerischer Inhalte (Musik, Text, Sprache, Theater, Sport et cetera) meint.

Das gefällt mir und prädestiniert den Begriff für meine wandfüllenden Arbeiten: denn neben deren eigentlichem Motiv -Orten multipler Kulturarbeit- sollen meine „Aufzeichnungen“ auch die besondere momentane Aura, die Stimmung eines magischen Moments, die Präsenz allfälligen Publikums, kurz: die Gesamtheit einer Abfolge lebendiger Augenblicke in ihren oszillierenden Rillen und Strichlagen festhalten.

Aufzeichnungen - since 2009

‘Aufzeichnung’ lit. ‘(up) drawing’ in German is a remarkably ambiguous term, which originally assumed a pictorial activity, now almost exclusively describes the recording of nonpictorial content (music, text, interviews, theatre, sport, and so on).

I like that, and the term was predestined for my wall filling works: because alongside the actual subject places of multiple cultural work my ‘Aufzeichnungen’ should record the special instantaneous aura, the mood of a magical moment, the presence of any audience, in short, the entire sequence of a living instant in it's oscillating grooves and lines.

 

letzte Aktualisierung: 20.05.2014